Wie man seinen Anzug ohne Reinigung in Form hält

Ein Anzug ist nicht nur ein besonderes Stück Kleidung sondern benötigt auch besondere Pflege, damit er lange in Form bleibt. In der Reinigung wird ein Anzug zwar auch wieder in eine ansprechende Form gebracht, jedoch werden durch die chemischen Zusätze die Fasern zunehmend brüchig. Daher gilt, dass man einen Anzug nur so oft wie nötig reinigen lassen sollte.

Wie man seinen Anzug in der Zeit zwischen zwei Reinigungsvorgängen möglichst lange frisch und in Form hält, zeigen wir Ihnen im Folgenden:

1. Nach dem Tragen: Anzug säubern und lüften

Nach jedem Tragen sollten Sie alle Inhalte aus den Taschen nehmen, groben Staub abschütteln und den Stoff mit einer passenden Kleiderbürste vorsichtig abbürsten. Anschließend sollten Sie ihren Anzug ein paar Stunden an die frische Luft hängen. Aber bitte nicht direkt in die Sonne, sonst könnte es böse Überraschungen geben, weil der Stoff durch das UV-Licht ausbleicht.

2. Anzug aufhängen

Ihren Anzug sollten Sie immer sofort auf einen breiten Kleiderbügel hängen. Nutzen Sie bitte nicht die schmalen Drahtkleiderbügel, die man in der Reinigung bekommt.

Achten Sie insbesondere beim Sakko darauf, dass der Kleiderbügel die Schultern gut ausfüllt. So vermeiden Sie die Entstehung von Falten. Der Bügel für die Hose sollte ebenfalls ausreichend breit sein, damit Sie die Hose ordentlich entlang der Bügel-/Bundfalte zusammenlegen und über den Bügel hängen können.

Entsprechende Kleiderbügel finden Sie bei Amazon: Kleiderbügel mit rutschfestem Hosensteg, körpergeformt, breite Schulterauflage, Holz, 45 cm

3. Anzugfasern befeuchten

Um kleinere Falten aus dem Anzug zu bekommen, gibt es eine einfache Möglichkeit: Lassen sie warmen Wasserdampf auf die Fasern einwirken. Dazu können Sie mit Hilfe eines Dampfbügeleisen – Achtung: bitte nicht mit dem Bügeleisen den Stoff berühren – den Anzug bedampfen oder Sie hängen Ihren Anzug nach dem Duschen oder beim Baden in ihr Badezimmer. Schließen Sie dabei Fenster und Türen, denn so können die Fasern den Wasserdampf aus der Luft aufnehmen und aufquellen. Und dann werden Sie feststellen, dass sich der Anzug wie von Zauberhand wieder glättet.

P.S.: Dieser Trick funktioniert auch gut bei Seidenkrawatten!

4. Auf Reisen: Transport des Anzugs

Zusammenfaltbarer Kleidersack für einen Anzug
Zusammenfaltbarer Kleidersack für einen Anzug

Wenn sie unterwegs auf Reisen sind, sollten Sie Ihren Anzug am besten in einen Kleidersack oder noch besser in eine spezielle Kleidertasche stecken. Achten Sie bei der Auswahl eines Kleidersacks darauf, dass dieser wetterfest ist und bis zu drei Kleiderbügel – für Sakko, Hose und Hemd – Platz finden.

Besonders praktisch ist es, wenn sich der Kleidersack zusammenfalten lässt und mit Druckknöpfen fixieren lässt.

Eine große Auswahl an Kleidersäcken finden Sie übrigens bei Amazon: Kleidersäcke bei Amazon.

Und es lohnt sich durchaus etwas mehr Geld in eine Kleidertasche (Amazon) zu investieren. Diese sehen in der Regel nicht nur besser aus sondern sind auch stabiler. Ein gutes Modell wie die Werks Traveller von Victorinox findet man ebenfalls direkt bei Amazon.

Bildquelle – Titelbild: pixabay