Einstecktuch

Ein Einstecktuch ist ein Tuch in Taschentuch-Größe. Das Einstecktuch ist als Accessoire ein kleines Ziertuch und wird in die Tasche am Revers so eingesteckt, dass es aus der Brusttasche noch herausschaut. Das Einstecktuch sollte farblich entweder zum Hemd oder zur Krawatte passen und so dem Anzug eine besondere, elegante Note verleihen. Heutzutage wird ein Einstecktuch auch gerne bei Kombinationen ohne Krawatte getragen.

In seiner einfachsten Form ist ein Einstecktuch ein weißes, gestärktes Taschentuch. Die meisten Einstecktücher sind aus Seide, aus Baumwolle oder auch aus Mikrofaser gefertigt.

Farben und Muster von Einstecktüchern

Einstecktücher sind oftmals einfarbig (unifarben). Es gibt aber auch ebenso Einstecktücher mit Musterungen, z.B. mit Streifen, Punkten oder Karos. Zur Zeit sind auch exotischere Musterungen wie das Paisley-Muster sowohl auf Krawatten als auch auf Einstecktüchern wieder äußerst beliebt.

Einstecktuch falten

Ein Einstecktuch kann man auf verschiedene Weisen falten. Anleitungen dazu finden Sie in unseren weiterführenden Artikeln. Der Vollständigkeit halber finden Sie aber auch hier die zehn gebräuchlichsten Faltarten aufgelistet:

  • Dreiecksfaltung – auch als Spitze Faltung oder One Corner Up bezeichnet
  • Doppelspitzfaltung – auch als Doppelte Dreiecksfaltung oder Two Corners Up Fold bezeichnet
  • Flat Pocket Square – auch als Amerikanische Faltung oder Rechteck Faltung bezeichnet
  • Bauschfaltung
  • Pufffaltung oder Puff Fold
  • Straight Shell Fold
  • Rosettenfaltung
  • Winged Puff Fold
  • Kronenfaltung – auch als Four Corner Up Fold bezeichnet
  • Dreifache Dreiecksfaltung – auch als Dreispitzfaltung oder Three Corner Up Fold bezeichnet

Synonyme für das Einstecktuch

In der Modewelt gibt es viele synonym verwendete Begriffe für das Einstecktuch. Diese Begriffe lauten:

  • Pochette
  • Kavalierstuch
  • Stecktuch
  • Schmetterer-Tuch